Academia      
Suche/Search:
            
 
 

 

Titelsuche/Title Search Start/Homepage
Autoren/Authors
Ebooks Gesamtverz./Booklist (PDF)

Ancient Philosophy
Gesamtverzeichnis/All Titles
· Heraclitea
· Intern. Plato Studies
· Intern. Pre-Platonic Studies
· Lecturae Platonis
· Stud. in Ancient Philosophy
· Collegium Politicum
· Eleatica
· Symbolon
· Intern. Aristotle Studies
· Intern. Socrates Studies
· Academia Phil. Studies
· Methexis
· Skepsis
· Methodus
Philosophy
· Beitr. z. Angewandten Ethik
· Beitr. z. Bolzano-Forschung
· conceptus-studien
· Jahrbuch für Hegelforsch.
· ProPhil
· Texte z. Philosophie
· West-östliche Denkwege
· Philosophieren mit Kindern
· Academia Phil. Studies
· Academia Philosophie

Sportwissenschaften
Gesamtverzeichnis/All Titles
· Academia Sport
· Bewegtes Lernen
· Brennpunkte. d. Sportwiss.
· Schr. Dt. Sporthochsch. Köln
· Stadion
· Studien z. Sportgeschichte
· ISHPES·History of Sport
· Sport als Kultur
· Schr. d. DVS
· Sport· Spiele· Kämpfe
· Sport und Wissenschaft

Politik
· Publ. d. Liberalen Instituts
· Klassiker d. Freiheit
· Argumente d. Freiheit
· Denker d. Freiheit
· Dok. Abrüst. u. Sicherheit
· Academia Politik

Pädagogik
· Beitr.zur Pädagogik
· Academia Pädagogik
· Comenius-Jahrbuch
· Schr. z. Comenius-Forsch.

Anthropologie
· Collectanea Inst. Anthropos

Ökologie, Hydrologie
· Academia Ökologie
· Naturschutz u. Freizeitges.

Geschichte/Zeitgeschichte

Musik
· Zw. Nähkästch.u.Pianoforte
· Deutsche Musik im Osten

Info/Kontakt
Bücher bestellen (dt. Formular) Order Books (engl. Form)


The Internet Journal of the International Plato Society


Abbildung
 

Held, Klaus.

Europa und die Welt.

Studien zur welt-bürgerlichen Phänomenologie.
2013. 210 S. 24,50 Euro. 14,8 x 21 cm. 978-3-89665-604-9.
(West-östliche Denkwege Bd. 22)

Inhaltsverzeichnis/Table of content (PDF)

Textauszug/Browse content (PDF)

Prospekt (Druckversion/PDF) / Information leaflet (Print version/PDF)


Im ersten der drei Teile des Buches wird die "welt-bürgerliche" Spielart der Phänomenologie eingeführt und eine frei an Edmund Husserl und Martin Heidegger anknüpfende Antwort auf die Frage nach den Bedingungen interkultureller Verständigung entworfen. Der Mittelteil, das Zentrum des Buches, enthält eine phänomenologische Analyse der geistigen Situation bei den antiken Griechen, in der sich das kulturelle Gepräge Europas und die globale Ausstrahlung seiner Errungenschaften Wissenschaft und Demokratie vorbereitete, - Errungenschaften, die Europa mit einer gefährlich ambivalenten Sonderrolle im Wettstreit der Kulturen bezahlt. Im dritten Teil des Buches wird das Verhältnis zwischen Europa und den anderen Kulturen exemplarisch auf drei Feldern erörtert, dem Zusammenhang zwischen Menschenrechten und Verständnis der Familie in Ost und West, der Abhängigkeit des Ethos kultureller Welten von der religiösen Erfahrung und der grundlegenden Bedeutung des Klimas für die Unterschiede zwischen den Kulturen.


Klaus Held ist emeritierter Professor für Philosophie an der Bergischen Universität Wuppertal; Verfasser zahlreicher Schriften zur Phänomenologie, zum antiken Denken und zur politischen Philosophie, zuletzt "Phänomenologie der politischen Welt" (2010) und "Phänomenologie der natürlichen Lebenswelt" (2012). Er war Herausgeber von Texten Husserls und Heideggers; Gastprofessor an Universitäten in Nord- und Südamerika, Japan, China und Korea; Betreuer vieler Forschungsgäste und Doktoranden aus allen Kontinenten.


The first of the three parts of the book introduces the "world-citizenly" variety of phenomenology, loosely based on the work of Edmund Husserl and Martin Heidegger, and ventures an answer to the question of the conditions of inter-cultural communication. The middle part, the centrum of the book, contains a phenomenological analysis of the ancient Greeks' intellectual situation, in which the foundation was laid for the cultural character of Europe and the global spread of two of its achievements, science and democracy, achievements for which Europe pays with a dangerously ambivalent special status in the context of intercultural competition. In the third part of the book the relation between Europe and other cultures is explicated in an exemplary manner in three fields: the connection between human rights and the understanding of the family in the East and the West, the dependency of the ethos of cultural worlds upon religious experience and the fundamental significance of climate for the differences between cultures.


Klaus Held is emeritus of philosophy at the Bergische Universität Wuppertal; author of numerous writings on phenomenology, on antique thought and on political philosophy, most recently "Phänomenologie der politischen Welt" (2010) and "Phänomenologie der natürlichen Lebenswelt" (2012). He has been editor of texts by Husserl and Heidegger; guest professor at universities in North- and South America, Japan, China and Korea; supervisor of a great many visiting researchers and doctorands from all continents.



Buch bestellen (Deutsches Bestellformular)
Order book (Englisch order form)





Andere neue Titel aus dieser Schriftenreihe/Other new books from this series:
West-östliche Denkwege

21 · Human Rights and Natural Law. Edited by Walter Schweidler.

20 · Trajkovic, Marko. Value Path of Law.

19 · Bioethik – Medizin – Politik. Bioethics – Medicine – Politics. Hrsg. von Walter Schweidler.

18 · Rasche, Michael. Mythos und Metaphysik im Hellenismus.

16 · Opfer in Leben und Tod/Sacrifice Between Life and Death. Hrsg. von Walter Schweidler.

15 · Wert und Würde der nichtmenschlichen Kreatur/Value Dignity of the Nonhuman Creature. Hrsg. von Walter Schweidler.

14 · Hopfgartner, Herbert. Der Klang des Dao.